Arepas: Füllung mit Eier (Perico)

arepas

Eine sehr beliebte Füllung für Arepas ist Perico. Perico ist auch der Name eines Vogels aber, hier geht es um Eier. Nein, keine Perico- Eier … normale Hühner- Eier 🙂

Es handelt sich um eine Mischung aus Zwiebeln, Tomaten, Schinken und Rühreier. Ich esse kein Fleisch, also lasse ich den Schinken weg. Anstatt dessen nehme ich Kräuter. Diese werden immer erst am Ende dazugegeben, so dass ihre Aromen nicht verloren gehen.

Wenn mein Mann auch von dem Perico isst, dann nehme ich meinen Anteil Perico aus der Pfanne und brate etwas Schinken mit dem restlichen Perico noch für ca. 1 Minute.

Ich bin ein Fan von Kreuzkümmel und Paprikapulver. Kreuzkümmel ist sehr typisch für die venezolanische Küche. Falls du mit Kreuzkümmel noch nicht gekocht hast, dann nimm am Anfang bitte nur ganz wenig. Er hat einen sehr besonderen Geschmack. Kreuzkümmel ist sehr intensiv und wenn du zu viel davon nimmst, dann schmeckt dein Essen danach nur noch nach Kreuzkümmel. Wenn du dir nicht sicher bist, lass ihn zunächst ganz raus und streue nur ein bisschen auf das fertige Gericht, um es zu probieren.

arepas-perico-füllung

Manche Leute mögen es nicht, wenn das Perico zu sehr austrocknet und geben deshalb zum Schluss ein bisschen Milch dazu, um es saftiger zu machen. Ich mag es eher richtig angebraten und gebräunt.

Eier (Perico) und Mais (Arepa) ergeben eine gute Mischung bezüglich der biologischen Wertigkeiten dieses Essens. Wer jedenfalls eine Arepa mit Perico zum Frühstück isst, bekommt danach für viele Stunden keinen Hunger mehr. Wie du die Arepas ganz rund bekommst, zeige ich dir in diesem Beitrag mit einem Video.

Beim Arepas Füllungen kann man sehr kreativ sein, ein Beispiel findest du auch hier in dem Blog von Susanna. Als Venezolanerin war ich beeindruckt von ihr Arepas. So eine Füllung hätte ich selber nicht gemacht. Ich hätte meine Arepa nur mit der Schwarze Bohnen und Käse gefüllt und fertig. Ich fand das Bild so inspirieren. Deswegen, ab jetzt wird es hier bei mir im blog öfter Rezepte für die etwas andere Arepas Füllungen, die nicht unbedingt in Venezuela zu finden sind. Buen Provecho!

 

Arepas mit Eier (Perico)

veronica@1000leckerbissen.de
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 2 Persons

Zutaten
  

  • 1 kleine Zwiebel in kleinen Stücken
  • 1 Tomate in kleinen Stücken
  • 3 Eier
  • Etwas gehackte Kräuter wie Schnittlauch oder Koriander
  • 1 Scheibe Schinken falls ein Nicht- Vegetarier dabei ist in Stückchen
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Eier schlagen. Mit Salz, Paprika und Kreuzkümmel würzen. Pfeffer nach Geschmack dazugeben.
  • Zwiebeln in einer Pfanne braten, bis diese durchsichtig sind.
  • Die Tomaten zu den Zwiebeln geben und für eine Minute braten.
  • Die geschlagenen Eier dazugeben und braten, bis die Eier gekocht sind.
  • Die Kräuter dazugeben und eine Minute weiter kochen.
  • Hier ist Schluss für Vegetarier: Nimm deine Portion raus.
  • Ab hier mit Fleisch:
  • Den Schinken zu den Eiern geben und für ca. eine Minute weiter braten.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähle mir bitte wie es dir gelungen ist. Gracias!

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Gibt mir bitte deine Meinung. gracias!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  1. 5 stars
    Hi Veronica, es gibt nichts besseres als Arepas und Perico an einem Sonntagmorgen. Gerne auch mit Pollo mechado. Meine Frau kommt auch aus Venezuela und liebe wirklich die venezolanische Küche. Vor allem Empanadas :-).
    Mit Schinken kenne Perico nicht, wir essen es immer vegetarisch. Allerdings darf nie aji dulce fehlen, kennst du ja sicherlich auch. Es bringt so viel Geschmack rein. Leider findet man aji dulce in Deutschland gar nicht. Daher pflanze ich sie mir selbst an. Falls du mal aji dulce brauchst, ich habe mehr als genug hier in Renningen.
    Viele Grüße
    Ralf

    1. Hallo Ralf!
      vielen Dank für den Aji (Chili) Angebot. Ich muss an meine Oma denken. Sie hatte bei uns in Venezuela eine risige Aji Pflanze. Ich nehme als Ersazt (und es ist selbstverständlich nicht vergleichbar) Cayenne Pfeffer im Pulver. Ich bin seit so langem hier, dass ich gelernt habe ohne Aji zu leben. Schwieriger, als auf Aji Dulce zu verzichten, ist es für mich auf Cocosettes, Susys und Piruli zu verzichten. Ich liebe venezolanische Süßigkeiten…ein Dulce de Leche aus Coro oder Masapan aus Merida…oh, ich werde nostalgisch hier!
      Schön, dass du hier liest
      Muchos saludos para tí y tu esposa también 🙂
      Verónica

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Cookie Consent mit Real Cookie Banner