Gefüllte Avocados: leckere Vorspeise

gefuellte-avocados-rezept

Ich bin wieder da! Es war eine lange Pause. Der Sommer ist eine Zeit, in der ich nicht zum Schreiben komme. Nach dem Sommer hatte ich dann zu Hause Besuch von Freunden und Familie. Bei mir ist es so: w

enn ich zu viel Input von draußen bekomme, dann kann ich einfach nicht viel schreiben.

Was das Schreiben von Rezepten betrifft, war ich aber während des Sommers trotzdem nicht ganz untätig. Ich habe an einem Buch gearbeitet. Es ist ein Buch über meine Lieblingsthemen: Arepas und Empanadas. Ich habe bislang etwa ¾ des Buches geschrieben und fotografiert. Ich hoffe, ich kann es noch vor Weihnachten herausbringen. Es wird ein gedrucktes Buch sein. Manche Rezepte daraus sind schon online. Weitere Rezepte werde ich noch online stellen, aber e

ben nicht alle.

Das Buch ist für Leute gedacht, die gerne in einem Kochbuch blättern und die vielleicht ab und zu Notizen am Rand machen oder gerne auch mit Post it‘s ihre Lieblingsrezepte markieren. In der heutigen, digitalen Welt hat für mich ein gedrucktes Buch immer noch eine magische Anziehungskraft. Ich glaube, mit diesem Gefühl bin ich nicht alleine – sonst gäbe es keine Buchhandlungen und Zeitschriften mehr.

Also, ich bin wieder da. Und heute habe ich für

dich ein leckeres Rezept für eine Vorspeise. Es sind gefüllte Avocados. Von Mexico bis Chile… überall in Südamerika lieben wir Avocados! Und wie könnte es auch anders sein: Avocados wachsen dort überall – wie Äpfel hier.

Ich kann mich an meinem letzten Besuch in Chile vor etwas mehr als zwei Jahren erinnern. Dort konnte ich auf dem Bauern- Markt ein Netz mit 12 Avocados für ca. 1 Euro kaufen! Ich war selbst überrascht…nur 1 Euro! Ich habe hier in Deutschland bis zu 1,49 Euro für 1 Avocado bezahlt! Umso wichtiger ist es, dass ich dann eine gute Avocado bekomme.

Falls du noch nicht weißt wie, dann erkläre ich dir jetzt, wie du eine gute Avocado entdecken kannst. Dies gilt für die Avocado der Sorte Hass (klein und schwarz oder dunkelbraun). Dafür muss die Avocado immer noch einen Teil des Stamm haben. Such dir eine Avocado mit Stamm, dann bewegst du diesen ein bisschen. Löst er sich einfach, dann ist die Avocado fast reif oder ganz reif. Aber noch wichtiger ist, was du unter dem Stamm sehen kannst! Wenn unter dem Stamm hellgrünes Avocado- Fleisch ist, dann kannst du fast sicher sein, dass diese Avocado in ihrem Inneren nicht schwarz ist. Außerdem sollte die Avocado keine Druckstelle haben. Wenn die Avocado etwas weich ist, aber unter dem Stamm immer noch hellgrün, dann ist sie perfekt für den Verzehr.

reife-avocado-erkennen

Es gibt auch andere Sorten von Avocados. Bei der Sorte Fuerte zum Beispiel, benötigt man den „Stamm- Test“ nicht. Diese Avocados werden nach Deutschland in einem absolut unreifen Zustand geliefert. Wenn du eine solche Avocado kaufst, musst du dich gedulden und warten, bis die Avocado etwas weich ist. Dann kannst du sie aufschneiden.

Wenn diese Avocados reif sind und wenn man mit dem Anschneiden dann nicht zu lange wartet, dann ist der Vorteil dieser Sorte, dass sie in ihrem Inneren meistens schön grün sind.

Beide Sorten schmecken gut aber nicht gleich. Die Sorte Hass ist typisch für Chile, die Sorte Fuerte ähnelt eher den venezolanischen Avocados. Ich kaufe, was ich finde. Manchmal finde ich Hass, ein anderes Mal Fuerte. Wenn ich schnell eine Avocado benötige, dann suche ich nach Hass, weil die meistens schon reif sind oder innerhalb eines Tages reif werden.

Avocados kannst du mit allem, was schmeckt, befüllen. Ich hatte etwas Couscous- Salat übrig und diesen in Avocados „recycled.“ Nun folgt das Rezept. Buen Provecho!

Gefüllte Avocados: leckere Vorspeise

veronica@1000leckerbissen.de
No ratings yet
Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 4

Zutaten
  

  • 2 Avocados
  • 1/2 Tasse Couscous
  • 8 Kirsch- Tomaten
  • ¼ gelbe Paprika
  • 3 Blätter Basilikum
  • 1 Esslöffel Kichererbsen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Öl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Couscous nach Packungsanleitung kochen.
  • Kirsch- Tomaten und Paprika waschen und trocken.
  • Kirsch- Tomaten vierteln. Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden. Basilikum klein schneiden.
  • Couscous mit Kirsch- Tomaten, Paprika, Basilikum, Kichererbsen, Zitronen- Saft und Öl in einem Gefäß vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Avocados in der Mitte aufschneiden. Die Avocados vorsichtig – ohne zu drücken - schälen. Kern lösen und entsorgen.
  • Das Loch in der Mitte der Avocado vergrößern. Dafür von der Avocado etwas mit einem Löffel herausnehmen und mit dem Couscous- Salat mischen.
  • Die Avocado- Hälfte mit dem Couscous- Salat befüllen. Auf Salat- Blättern servieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähle mir bitte wie es dir gelungen ist. Gracias!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Gibt mir bitte deine Meinung. gracias!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Cookie Consent mit Real Cookie Banner