El Pabellón Criollo: Das Nationalgericht Venezuela

November 7, 2017 in Alle_Rezepte, Venezolanische Küche

Endlich es ist so weit, ich habe alle Rezepte im Blog, die du brauchst um ein Pabellón zu servieren.

Was ist ein Pabellón? Der Pabellón ist das Nationalgericht Venezuela. Die Grund- Zutaten einen Pabellón sind: Reis, Schwarze Bohnen, Gezupftes Fleisch und frittierte Kochbananen.

Jeder kann sein Pabellón zubereiten wie er/Sie will. Im Restaurant bekommst du wahrscheinlich, eine Arepa, vielleicht etwas weiße Käse auf die Schwarze Bohnen und vielleicht bekommst du auch Nata (eine Art säure Creme). Oh! Ich liebe Nata mit eine Arepa. Nata habe ich hier in Deutschland noch nie gesehen … ah ja! wir wollten über Pabellón reden.

Wenn du dir ein Ei dazu bestellst, dann nennen die Leute den Teller Pabellón a Caballo (Pabellón auf ein Pferd oder Reitendes Pabellón?). Fragt mich nicht woher den Namen kommt, ich finde ihn auch lustig.

Es gibt Leute die anstatt Tajadas (frittierte Kochbananen) nehmen Tostones.  Es hängt davon ab, welchen Zutaten du gerade zuhause hast. Wenn die Kochbananen noch nicht reif sind, was kann man tun? Tostones. Wenn du in Avocado Season bist, dann nimmst du auch Avocado dazu.  Ich sage immer, erlaubt ist was schmeckt. Sicherlich, hat jeder venezolaner ihre eigenen Ideen über wie man ein Pabellón verbessern kann.

Es gibt auch Pabellón Oriental. In diese Art Gericht, nimmt man anstatt gezupftes Fleisch gezupftes Fisch. Oft ist der Fisch Cazón. Der Cazón ist ein kleiner Hai die gerne in der Fischer Dörfer gesessen wird. Die Fischer essen alles was in ihre Netze fischen. Ich hatte auch einmal Rochen anstatt Fisch. Alle nennen es einfach Fisch oder Cazón, du musstest genau fragen, wenn du wissen willst was tatsächlich drinnen ist.

Die Leute in Venezuela lieben Pabellón. Die Grund Zutaten werden auch in Arepas oder Empanadas gepackt. So entstehe die Arepa de Pabellón oder die Empanada de Pabellón. Ich würde nicht extra alle Zutaten kochen um eine Empanada de Pabellón zuzubereiten, aber wenn ich etwas von Vortag übrighätte, wäre das eine würdige Verwendung.

Findest du, dass ein Pabellón viel Arbeit macht? Nun, du könntest die Schwarze Bohne und dem Fleisch schon am Vortag zubereiten. Oder noch früher und du frierst diese ein. So musstest du, an den Tag wo du der Pabellón servieren willst, dich nur um die Zubereitung von Tajadas und Reis kümmern.

Und wenn du der Pabellón für einen Brunch zubereitest, brauchst du kein Reis sondern Arepas und servierst dazu Käse, Schinken und vielleicht machst du dazu ein Perico.

 

Hier sind die Rezepte die du für Pabellón brauchst:

Scharze Bohnen (Caraotas Negras)

Gezupftes Fleisch (Carne Esmechada)

Frittierte Kochbananen (Tajadas)

Reis: zubereite ihn bitte nach Packung- Angaben.

Dazu, kannst du nehmen:

Arepas

Oder du Packs das ganze in eine Empanada

 

 

 

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Gibt mir bitte deine Meinung. gracias!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Meine liebe Veronica saludos desde la República Dominicana.
    Nachdem mein „Experiment“ geglückt ist, schreibe ich dir. Anlässlich des heutigen Vatertags wollte ich meinen Mann (dominicano/venezolano) mit dem venezolanischen Nationalgericht überraschen. Ich hatte es vorher noch nie gegessen, wusste also nicht wie es schmecken soll.
    Jedoch mit deiner tollen und ausführlichen Beschreibung konnte ich es ganz einfach nachkochen und mein Mann war begeistert.
    Danke
    Muchísimas gracias
    Karin

    1. Liebe Karin. Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich freue mich immer sehr, wenn ich erfahre, dass ich andere Menschen mit einen Rezept Freude gebracht habe. Es motiviert mich weiter zu machen. Gracias!
      Muchos Saludos
      Verónica

  2. Liebe Verónica,
    2016 haben wir eine Rundreise durch das wunderschöne Venezuela gemacht. Heute luden wir Freunde zum Fotoabend ein und ich kochte El Pabellón Criollo mit Arepas und Salsa – alles Rezepte aus deinem Blog und es hat fantastisch geschmeckt! Vielen Dank, dass wir mit deiner Hilfe noch einmal Urlaubsfeeling genießen durften!

  3. Holá Verónica,

    muchas gracias para tus recetas increible sabrosas!
    Sag mal, woher bekommst Du Deine Platanos und Deine Yuca?
    Und, Du hast nicht zufällig eine Quelle für Queso Llanero oder weisst wie man ihn selber macht?

    Muchos saludos

    Sven

    1. Hola Sven,
      Platano (Kochbananen) und Yuca finde ich bei Kaufland. Ich habe sie auch bei Edeka und Real gesehen. Oft gibt die auch in Asia- Supermärkte.
      Für typische Queso duro kannst du Delikatissimo Googlen. Es ist nicht genau Queso Llanero aber es gibt eine gute Auswahl und es gibt Versand von gekühlte Waren.
      Ich mache nicht selber Käse. Ich bin zufrieden mit der Käse die ich in der türkische Laden finde und ich liebe Gouda. In the Arepera habe ich oft nur eine Arepa con mucho queso amarillo rallado bestellt mit viel Butter.
      —Das war keine Werbung, sondern nur die Quellen die ich kennen—
      Muchos saludos
      Verónica

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Cookie Consent mit Real Cookie Banner