Quinoa- Pfanne mit Gemüse und Tofu (Chaufa de Quinoa) – Vegan

Anleitung: Was ist Chaufa und woher stammt sie

Chaufa ist ein typisches Gericht aus Peru. Anfang des 20. Jahrhunderts kamen chinesische Arbeiter nach Peru. Sie brachten ihren angebratenen Reis (Chaufa) mit und eröffneten chinesische Restaurants in Peru. Das Gericht Chaufa wurde an die peruanischen Zutaten angepasst. So ist Chaufa ein Ergebnis aus der Fusions- Küche.

Normalerweise wird Chaufa mit Reis gemacht, aber in der Zwischenzeit gab es wieder eine Abwandlung und man findet auch Rezepte mit Quinoa (auf Spanisch auch als „Quinua“ bekannt). Das war zu erwarten, da Peru eines der Länder auf der Welt ist, die am meisten Quinoa produzieren.

 

Welche Zutaten passen am besten in Chaufa de Quinoa?

Du kannst hier deiner Kreativität freien Lauf lassen. Grundsätzlich besteht die peruanische Chaufa aus drei Bausteinen:

+ angebratenes Gemüse

+ eine Protein- Quelle (Tofu, Garnelen, Hähnchen, Rindfleisch) die auch angebraten wird

+ gekochte Quinoa (im Original: gekochter Reis). Diese wird am Ende hinzugefügt und mit der Rest der Zutaten angebraten.

Ist dieses Rezept einfach / schnell?

Dieses Rezept ist sehr einfach in der Zubereitung. Es bedarf aber etwas Vorbereitung. Ich koche die Quinoa davor und füge diese am Ende dazu. Dadurch kannst du das Gericht in gerade einmal 10 Minuten fertig stellen.

Ich habe hier die Grundzubereitung von Quinoa im Detail beschrieben. 

Dieses Rezept ist auch gut geeignet für die Meal- prep. Du kannst sie im Vorfeld zubereiten und einfach in der Mikrowelle aufwärmen.

Woher meine Idee für dieses Rezept stammt

Die Idee für mein Rezept stammt von der Website ❯❯❯ CHAUFA DE QUINUA | Receta Fácil y Deliciosa + 3 TIPS (comidasperuanas.net) jedoch in abgewandelter Form und ich nehme damit an der kulinarischen Weltreise von Volkermanf Teil, der diesen Monat Rezepte aus Peru sammelt.

Quinoa- Pfanne mit Gemüse und Tofu (Chaufa de Quinua)

5 from 3 votes

Zutaten
  

  • 1 Tasse gekochte Quinoa
  • 100 g Tofu- Mandel- Sesam
  • ½ Zwiebel klein
  • 1/4 Paprika gelb
  • 1/4 Paprika rot
  • ½ Zucchini
  • ½ Zitrone klein
  • 1 EL Öl zum Beispiel Rapsöl
  • etwas Petersilie
  • ½ TL Paprika- Pulver edelsüß
  • ½ TL Curry- Pulver
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Paprika und Zucchini waschen und in Mund- gerechte Stückchen schneiden.
  • Tofu in Würfel schneiden.
  • 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Die gewürfelte Zwiebel in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze anbraten, bis diese glasig wird.
  • Das restliche Gemüse und den Tofu in die Pfanne geben und 5 Minuten, bei mittlerer Hitze, anbraten.
  • Den Saft einer halben Zitrone dazugeben.
  • Süßes Paprika- Pulver sowie Curry- Pulver untermischen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Petersilie waschen, abzupfen und klein schneiden.
  • Noch warm auf einem Teller servieren und Petersilie darüber streuen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähle mir bitte wie es dir gelungen ist. Gracias!

Rezepte aus Peru (die Kulinarische Weltreise – Blog Event Januar 2024)

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Shrimps in Erdnuss-Sauce – Langostinos con maní

Britta von Brittas Kochbuch mit Queque de naranja – Orangenkuchen

Wilma von Pane-Bistecca mit Pollo a la Brasa con Aji verde-Sauce

Susanne von magentratzerl mit Arroz con Pollo

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Sopa a la Criolla – Kreolische Suppe

Simone von zimtkringel mit Lomo saltado

Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Pie de Limón – fruchtige Limettentarte

Cornelia von SilverTravellers mit Arroz con Pollo

Jenny von Jenny is baking mit Queque de platano – Bananenbrot

Susan von Labsalliebe mit Causa Rellena Vegana mit buntem Blattsalat

Regina von Bistroglobal mit Quinoa-Eintopf auf peruanische Art

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Peruanischer Ententopf (Seco de Pato) mit geschmorten Canario-Bohnen (Minestra de Frijoles Canarios)

Michael von SalzigSüssLecker mit Peruanische Garnelensuppe – Chupe de Camarones

Volker von Volkermampft mit Pollo a la Brasa – Peruanisches Hähnchen mit Korianderreis

Volker von Volkermampft mit Aji Verde – grüne peruanische Sauce mit Koriander und Chili

Verónica von 1000leckerbissen mit Quinoa: Die richtige Zubereitung des Inka- Korns

Friederike von Fliederbaum mit Locro de Zapallo Kürbistopf mit Aji amarillo

Regina von bistroglobal mit Papas a la huancaina con mani

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert

Rezept Bewertung




  1. 5 Sterne
    Liebe Veronica,

    Deine Chaufa klingt sehr lecker und deine Erklärung ist nicht nur informativ, sondern vermittelt auch die faszinierende kulinarische Geschichte Perus. Die Fusion der chinesischen Kochtradition mit den einheimischen Zutaten Perus ist wirklich spannend.

    Herzliche Grüße

    Susan

  2. 5 Sterne
    Ah, ich liebe die Nikkei Cuisine! Allerdings ist Quinoa nicht so wirklich beliebt bei meiner Familie – ich würde dann statt dessen doch lieber Reis verwenden.

  3. Hallo Verónica,

    danke für das leckere Rezept und vor allem die ausführliche Erklärung zu Quinoa Zubereitung.
    Die werde ich mir merken. Schön das Du mitgereist bist.

    LG Volker

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner