Venezuela: Bunter Salat und bunter Häuser

 

Bunte venezolanische essen rezept

Ensalada en Ruedas heißt auf Deutsch: Salat in Scheiben. Diese Art Salat ist sehr typisch für Venezuela. Du bekommst ihn in jedem Restaurant.

Dieser Salat ist sehr bunt. Fast so bunt wie die Häuser in den Altstädten von Venezuela.

Es sind die Häuser aus der Kolonialzeit, die immer noch erhalten sind. Diese Häuser reichen bis an den Gehweg und haben scheinbar keinen Garten. Aber diese Häuser haben doch einen Garten, sogar einen großen und zwar: im Innenhof. Einen Garten, der seine Bewohner vor neugierigen Blicken schützt. Wenn die Bewohner Kontakt nach draußen suchen, dann müssen sie nur ihre Fenster öffnen.

Die Fenster zur Außenwelt sind mit Gittern geschützt. Die ebenfalls mit Farben angestrichenen Gitter bilden einen Kontrast zu den Farben der Fassaden. Die farbenfrohen Fassaden machen den Weg für die Passanten bunter. Ein Haus ist rot, das nächste grün, das übernächste blau und so weiter.

Bei den Häusern aus der Kolonialzeit handelt es sich oft um Reihenhäuser. Die unterschiedlichen Farben der Häuser erleichtern es zu erkennen, wo ein Haus endet und wo das nächste beginnt.

Diese frohen Farben findest du in Venezuela zum Beispiel in Coro oder in Puerto Cabello. Aber auch in den Favelas gibt es viele Leute, die ihre Häuser mit kontrastreichen Farben streichen. Die Farben vermitteln Freude, obwohl die bunte Mischung manchmal auch die Sinne überfordern kann. Viele Häuser sind in Venezuela nicht nur außen bunt, sondern auch innen.

Ein typisches Mitbringsel aus Venezuela sind die bunten Häuschen aus Ton, so wie dieses auf dem Foto oben. Diese bunten Fassaden sind aber nicht nur in Venezuela zu finden. Die „gute Laune Häuser“ findet man von Venezuela bis Chile. Die Südamerikaner haben eine Vorliebe für farbenfrohe Häuser, Kleider und buntes Essen. Manchmal gewollt und manchmal ungewollt, wie wenn ein Haus über Nacht eine Verwandlung durch Graffitis erlebt. Ganz bunt zeigt sich zum Beispiel die Stadt Valparaiso in Chile – in dem Bilder von Gunther Wegner.

Fassaden in knalligen Farben, wie die Farben von diesem Salat.

Venezolanische-salat

Meistens bekommst du in Venezuela diesen Salat mit voll durchgekochten Rote Beete. Letztes Jahr habe ich beim Kochabend mit Christian Weber erfahren, dass man Rote Beete auch roh essen kann. Wirklich! Und deshalb koche ich jetzt die Rote Beete nicht mehr ganz durch. Ich lasse sie „al dente“ wie die Italiener ihre Pasta.

Genauso al dente sollten auch die Karotten sein. Es ist ein schöner Kontrast zu den weichen Eiern und den gekochten Kartoffeln. Nun, wenn du diesen Salat aber in einem Restaurant bestellst, dann bekommst du alles durchgekocht. Zu Hause kannst du es deinen eigenen Vorstellungen am besten anpassen.

Karotten und Kartoffeln kannst du zusammen kochen. Du musst nur auf die Kochzeit achten und die Karotten rechtzeitig rausnehmen. Vor dem Kochen gut waschen. Die Kartoffeln kochst du mit Schale. Bei den Karotten kannst du entscheiden, ob du sie mit oder ohne Schale kochen willst. Am Ende, wenn die Kartoffeln fertig sind, hole ich sie aus dem Topf und dann werden noch die Eier für ca. 10 Minuten gekocht. Die Rote Beete koche ich in einem separaten Topf, da sich sonst die anderen Zutaten verfärben.

Wenn du alles gekocht hast, lass es kalt werden. Dann kannst du alles schälen, in Scheiben schneiden und die Dressing dazugeben. Du kannst diesen Salat zum Beispiel mit Zwiebelscheiben, Salatblättern unter den Kartoffeln oder mit Avocado noch etwas aufpeppen. Hmmm, lecker, lass deiner Kreativität einfach freien Lauf!

Genieße die Farben! Und freue dich auf die verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Bunte venezolanische essen rezept

Bunter venezolanischer Salat (Ensalada en Ruedas)

veronica@1000leckerbissen.de
No ratings yet
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 2 Portiionen

Zutaten
  

  • 1 festkochende Kartoffel mittelgroß
  • 1 Rote Beete
  • 2 Karotten
  • 1 Ei
  • Für die Dressing:
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Öl zum Beispiel Oliven- Öl
  • ½ Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Mayonnaise nicht jeder mag Mayonnaise, du kannst sie auch weglassen

Anleitungen
 

  • In einen Topf mit kochendem Wasser und etwas Salz die Karotten und die Kartoffeln geben. Nach 15 Minuten die Karotten rausholen. Nach etwa 30 Minuten mit einen Messer testen, ob die Kartoffeln durch sind. Wenn die Kartoffeln durch sind, dann lässt sich das Messer bei ganz leichtem Druck auch ganz leicht in die Kartoffeln eindrücken.
  • Hol die Kartoffeln aus dem Topf, wenn sie fertig sind. Jetzt das Wasser weiterverwenden, um für ca. 10 Minuten noch die Eier zu kochen.
  • In einem anderen Topf mit kochendem Wasser und etwas Salz, die Rote Beete für 20 Minuten kochen. Wenn du es bevorzugst, dass die Rote Beete ganz durch sind, kannst du nach 30 Minuten - wie bei den Kartoffeln – mit einem Messer testen, ob die Rote Beete durch sind.
  • Wenn das Gemüse und die Eier gekocht sind, diese kalt werden lassen. Dann schneidest du sie in Scheiben.
  • Zuerst kommen die Kartoffeln, dann die Rote Beete, die Karotten und zuletzt das Ei. Alles mit der Dressing übergießen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähle mir bitte wie es dir gelungen ist. Gracias!

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Gibt mir bitte deine Meinung. gracias!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Cookie Consent mit Real Cookie Banner