Entscheidungshilfe: Meine Erfahrung mit dem Spiralschneider

Spiralschneider-test-erfahrung

Vor ein paar Monaten habe ich mir zwei Spiralschneider gekauft. Ich wollte meine Diät durch Low- Carb- Gerichte unterstützen und andere Wege entdecken, wie wir in unserer Familie mehr Gemüse essen können.

Jetzt teile ich dir meine Meinung mit. Dieser Beitrag ist von keinem der Hersteller bezahlt worden. Ich berichte hier nur über meine Erfahrung mit den Geräten. Der Beitrag enthält Affiliate Links, diese sind mit einem * markiert, auch die Produkt Bilder sind Affiliate Links.

Als ich den Spiralschneider meinen Freunden gezeigt habe war die erste Frage:

Braucht man so etwas überhaupt?

Nein, man benötigt nicht unbedingt einen Spiralschneider. Du kannst dein Gemüse auch nur mit einem Messer auf einem Schneidebrett zubereiten. Der Spiralschneider eröffnet dir aber neue Möglichkeiten für eine andere Art der Zubereitung.

Welche Art der Zubereitung ist möglich?

Du kannst mit dem Spiralschneider Gemüse so verarbeiten, dass dieses wie Nudeln erscheint. Ja wirklich: Mit dem Spiralschneider geschnittene Zucchini (auch bekannt als Zoodles) sehen aus wie Spaghetti.

Du kannst aber auch Gemüse- Pfannen, Suppen oder Backofen- Gemüse zubereiten.

Da der Spiralschneider das Gemüse anders als ein Messer schneidet, wird dadurch auch die Konsistenz des Gemüses nach dem Kochen anders.

Besonders beliebt ist der Spiralschneider in der Low- Carb- Küche. Gewöhnliche Nudeln lassen sich durch Zoodles ersetzen und somit kannst du Kalorien sparen und gleichzeitig mehr Gemüse essen.

Ich habe für Dich auf dieser Seite ein paar Beispiele zusammengestellt, was du mit dem Spiralschneider kochen könntest. Auf dieser Seite findest du sowohl meine Rezepte mit dem Spiralschneider als auch Links zu Rezepten von anderen Blogs.

Wie oft benutzt du den Spiralschneider?

In der kälteren Jahreszeit kommt der Spiralschneider durchschnittlich zwei- bis dreimal pro Woche zum Einsatz. Ich benutze ihn für die Zubereitung des Abendessens. Ich bemühe mich, zum Abendessen Low- Carb zu essen und dafür eignet sich der Spiralschneider hervorragend.

Jetzt im Sommer, benutze ich das Gerät überhaupt nicht. Ich benutze den Spiralschneider nur für warme Gerichte. Bei kalten Gerichten, für welche ich nur ein bisschen Gemüse benötige, wie z.B. für Reispapierrollen oder für etwas Gemüse auf mein Vesperbrot, nehme ich einen Julienne- Schneider.

Es gibt so viele verschiede Spiralschneider, welchen soll ich kaufen?

Ehrlich gesagt – keine Ahnung. Ja, du dachtest, ich gebe dir die Lösung. Ich gebe dir zwar meine Erfahrung weiter, aber die Entscheidung liegt bei dir. Warum? Weil es von deinen Lebensumständen abhängt, welcher für dich am besten geeignet ist.

Der große Spiralschneider


Ich habe zuerst den großen Spiralschneider von Lurch* gekauft, weil er gute Bewertungen hatte und ich den Preis gut fand. Ich dachte mir, wenn mich das Gerät nicht zufrieden stellt, dann habe ich nicht so viel Geld rausgeworfen.

Es hat sich herausgestellt, dass das Gerät seinen Zweck gut erfüllt. Das Gerät ist nicht perfekt. Du musst aufpassen, dass es auf einer sauberen Fläche aufgestellt wird, da es ansonsten mit seinen Saugnapf- Füßen nicht richtig haftet. Wenn das Gerät nicht richtig verankert ist, dann ist es sehr schwierig, es zu bedienen.

Wenn ich saftiges Gemüse spiralisiere, dann läuft die Soße auf den Tisch runter.

Das spiralisierte Gemüse kann ich nur in einem flachen Teller auffangen aber leider nicht in einer hohen Schüssel. Nach dem Gebrauch muss man das ganze waschen und das ist sehr lästig.

Das Saubermachen ist einfach aber nervig. Also fand ich ein Angebot von einem Räumungsverkauf für den kleinen Spiralschneider – in meinem Fall ein Gerät aus dem Hause Gefu. Da dachte ich mir: so klein ist bestimmt schneller sauber.

Der kleine Spiralschneider


Tatsächlich ist es so, dass das kleine Gerät etwas einfacher zu waschen ist.

Der kleine Spiralschneider Gefu* kann nur Längliches schneiden. Also: weder Kürbis noch Orangen.

Eine Zucchini kannst du nur zu ca. 2/3 zu Spaghetti verarbeiten. Den Rest musst du anderweitig verwenden.

Der kleine Spiralschneider ist für mich nur von Nutzen, wenn ich eine kleine Menge an spiralisiertem Gemüse benötige. Das ist aber in meiner Familie nicht oft der Fall und deswegen kommt dieser fast nicht zum Einsatz.

Wie sollst du dich nun entscheiden?

Beide Geräte die ich besitze, der Lurch und der Gefu, erfüllen ihren Zweck. Die Geräte sind nicht perfekt, aber mit beiden kommst du problemlos an spiralisiertes Gemüse.

Wenn du nicht weißt, ob du dich für ein kleines oder eher ein großes Gerät entscheiden sollst, dann stelle dir folgende Fragen:

  • Hast du wenig Platz? Dann ist das kleine besser.
  • Willst du Gemüse- Pasta- Gerichte kochen, für zwei oder mehr Personen? Dann wäre ich für den größeren Spiralschneider. Der kleine würde zehn Zucchini auch gut hinkriegen, aber für mich ist er in der Handhabung nicht so angenehm wie der große.

 

Hast du noch mehr Fragen oder Anmerkungen? Einfach unten in den Kommentaren diese hinterlassen und ich werde mich bemühen, diese so gut wie möglich zu beantworten.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Gibt mir bitte deine Meinung. gracias!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Cookie Consent mit Real Cookie Banner